(TICS) Trierer Inventar zum chronischen Stress

Das TICS ist ein standardisierter Fragebogen zur differenzierten Diagnostik verschiedener Facetten von chronischem Stress.

 

Der Fragebogen umfasst zehn Skalen:

  • Arbeitsüberlastung
  • Soziale Überlastung
  • Erfolgsdruck
  • Unzufriedenheit bei der Arbeit
  • Überforderung bei der Arbeit
  • Mangel an sozialer Anerkennung
  • Soziale Spannungen
  • Soziale Isolation
  • Chronische Besorgnis
  • Gesamtwert Chronischer Stress

 

„Arbeitsüberlastung“, „Soziale Überlastung“ und „Erfolgsdruck“ beziehen sich auf Stress, der meist aus hohen Anforderungen resultiert.

„Unzufriedenheit bei der Arbeit“, „Überforderung bei der Arbeit“, „Mangel an sozialer Anerkennung“, „Soziale Spannungen“ und „Soziale Isolation“ erfassen Stress, der meist auf einen Mangel an Bedürfnisbefriedigung zurückgeht.
Nach der Skala „Gesamtwert Chronischer Stress“ ist eine Person dann chronisch gestresst, wenn sie sich viele Sorgen macht, überlastet und überfordert ist und kaum Anerkennung für ihre Anstrengungen erhält.

 

Alter:
Personen ab 16 Jahren bis ins hohe Lebensalter in allen Lebenssituationen

Einsatzbereiche:
Das Verfahren eignet sich besonders für den Einsatz
in folgenden Bereichen:

  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Personalentwicklung und Berufsberatung
  • Klinische Psychologie
  • Psychotherapie

Bearbeitungsdauer:
30 Minuten

 

 

Zurück zur Übersicht